Bei der Premiere des Ü40-Cups waren die Altherren-Fußballer der SG FC Gießen/TSV Großen-Linden dabei. Es fehlte nicht viel, dann hätte die Truppe um Rudi Hassler im Juni 2018 das Endturnier in Frankfurt erreicht.

In den nächsten Tagen startet die zweite Auflage dieses Wettbewerbes – wieder mit der SG FC Gießen/TSV Großen-Linden. Die erste Runde wird im November ausgespielt im März 2019 geht es mit der zweiten Runde weiter. Das Final-Four-Turnier wird im Mai oder Juni ausgetragen.

Als Gegner hat die heimische Spielgemeinschaft den VfR Wormatia Worms zugelost bekommen, als erster Spieltermin war der 3. November anberaumt. Doch der ist hinfällig, die Mittelhessen werden ihr Erstrundenspiel am 17. November (Samstag, 14:00 Uhr) gegen das Team aus der Nibelungenstadt bestreiten. Dies bestätigte auf Anfrage dieser Zeitung Rudi Hassler. Vorgesehen ist, dass die Partie auf dem Rasenplatz in Großen-Linden ausgetragen wird. Sollte das Wetter nicht mitspielen, dann ist auch eine Verlegung auf den Kunstrasenplatz an der Stadthalle Linden möglich.

Die Partien der ersten Runde im deutschen Ü40-Pokal im Überblick:
SG FC Gießen/TSV Großen-Linden – VfR Wormatia Worms (17. November, 14:00 Uhr, in Großen-Linden)
Torgelower FC Greif – VfB Hermsdorf
Rostocker FC – 1. Traber FC Mariendorf
Frohnauer SC – VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft
SSV Vimaria Weimar – Hallescher FC
HSV Barmbek Uhlenhorst – TS Einfeld
SV GW Lünten – DSC Arminia Bielefeld
SC Unterbach – Bayer Leverkusen
SF Troisdorf – SC Westfalia Herne
SV Attendorn – SC Paderborn
SV BW Dingden – VfL Speldorf
SG FV Hofheim/Ried/SV Leiselheim – SG Hoechst Classique
TSG Hofherrnweiler – FC Überlingen

Quelle: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-SG-Giessen-Grossen-Linden-am-17-November-im-Pokal;art1434,508877

PopUp Info Hauptsponsoren

 Corona-Auflagen für den Trainingsbetrieb 

Der Spielbetrieb ist weiterhin untersagt. Aus gesundheitlichen Gründen aller Beteiligter wurde festgelegt, dass der Kunstrasenplatz im Stadtzentraum bis auf weiteres nicht genutzt werden darf, da sich dort die vorgegebenen Maßnahmen nicht umsetzen lassen.

Zudem wurde ein geänderter Trainings- bzw. Belegungsplan für die Sportplätze in Großen-Linden bzw. Leihgestern aufgestellt, der zunächst bis zu den Sommerferien gilt und auch Trainingszeiten am Samstag und Sonntag vorsieht.

Bitte auch das Infoschreiben des HFV zu den aktuellen Corona-Maßnahmen beachten!

Um sicherzustellen, dass sich nicht zu viele Personen gleichzeitig auf dem Platz befinden, wurde jeweils ein Zeitfenster von einer halben Stunde zwischen den Einheiten muss eingerichtet.

Wir weisen noch einmal auf folgende Corona-Maßnahmen hin, die zwingend zu beachten sind:
- es ist Anwesenheitsliste aller am Training beteiligten Personen (inkl. Kontaktdaten) zu führen und für mindestens drei Wochen aufzubewahren
- Mindestabstand von 1,5 m
- Händewaschen vor dem Betreten des Platzes (eine Waschstation ist in Großen-Linden aufgebaut)
- ab der D-Jugend maximal 20 Spieler auf dem Platz mit jeweils einem Betreuer für 10 Spieler
- bis einschließlich der E-Jugend maximal 20 Spieler auf dem Platz mit jeweils einem Betreuer für 5 Spieler
- es dürfen keine Zuschauer anwesend sein

Bitte beachtet bei eurer Planung zudem, dass die Umkleidekabinen und Sanitäreinrichtungen nicht zur Verfügung stehen!

Vielen Dank
Euer Vorstand vom TSV Gr.-Linden

 

X