Eine tolle erste halbe Stunde und eine 2:0-Führung legten die abstiegsgefährdeten Birklarer hin, spätestens in der zweiten Halbzeit ging für die Truppe von Trainer Jörg Zachariasz aber gar nichts mehr zusammen ...

„Da fehlen mir die Worte. Wir liegen klar vorne und hätten sogar noch höher führen müssen und dann ist es wie abgeschnitten“, sagte ein enttäuschter SGB-Sprecher Bernhard Müller. Die SG belohnte sich für die starke Anfangsphase mit dem 1:0 durch Nico Uhl (20.). Als Florian Konradi (30.) sogar auf 2:0 erhöht hatte, lief für Birklar alles nach Plan. Doch binnen sechzig Sekunden kippte die Partie. Zunächst wurde ein Foul an Torhüter Raccagni nicht abgepfiffen, Alexander Happel schob ein (42.), kurz darauf sorgte Daniel Weber (43.) per Foulelfmeter für das 2:2.

Und nachdem der SGB-Torhüter nach einem zu kurzen Rückpass einen Pressschlag produzierte, traf Happel (54.) zur 3:2-Führung Großen-Lindens. Zu allem Unglück verletzte sich Raccagni dabei, mit Konradi musste ein Feldspieler zwischen die Pfosten. Und der war in der 61 Minute gegen Cemil Kurts Treffer ebenso machtlos wie gegen Happels dritten Streich (71.) zum 5:2-Endstand.

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/sg-altenburgeudorfschwabenrod-trohealten-buseck-ueber-dem-st-2021415.html

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des TSV Großen-Linden e.V.

Unser Verein wird unterstützt von folgendem Premiumpartner:

MARCH-PUMPEN
.... ADVANCED SOLUTIONS IN LEAK-FREE PUMPTECHNOLOGY ....

X