Viel Herzblut im Lindener Derby

Auf dem tiefen, schwer bespielbaren Geläuf bot sich den 100 Betrachtern ein intensives, zweikampfbetontes, aber stets faires Derby, das lediglich mit Torraumaktionen geizte.

Ein von Schlussmann Felix Faust lang geschlagener Ball erreichte Daniel Lischper, der seinen Gegenspieler im Laufduell abschüttelte und quer auf den mitgelaufenen Kevin Zimmer (21.) flankte, der zur Großen-Lindener Führung nur den Fuß hinzuhalten brauchte. Nach Wiederanpfiff igelte sich der TSV am eigenen Sechzehner ein und lauerte auf Konterchancen. Mit Langholz versuchten die Gäste erfolglos, hinter die TSV-Abwehr zu kommen. Ein Strafstoßgeschenk ließ sich Christoph Dietrich zum 1:1-Ausgleich in der 69. Minute nicht entgehen. Daraufhin bekam Leihgestern die zweite Luft und war dem Siegtreffer näher als die zu passiven Gastgeber. Als ein auch aus Sicht von TSV-Trainer Ralf Landgraf diesmal berechtigter Elfmeterpfiff für die Gäste vom Unparteiischen ausblieb, folgten weitere Attacken, die aber zu nichts Zählbarem führten. Unterm Strich war Trainer Landgraf mit der leistungsgerechten Punkteteilung zufrieden.

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/kurdischer-fc-giessen-viel-herzblut-im-lindener-derby-2561609.html

 

PopUp Info Hauptsponsoren

 

 Untersütze den TSV Großen-Linden beim aktuellen Gewinnspiel der DEBEKA 

Unter DIESEM LINK könnt Ihr für den TSV abstimmen und uns so helfen, einen hochwertigen Trikotsatz zu gewinnen!

Vielen Dank
Euer Vorstand vom TSV Gr.-Linden

 

X