In der ersten Hälfte waren die Gäste gut im Spiel und setzten offensiv auch Akzente. So trafen Michael Rohde zum 1:0 und nach einer halben Stunde Dominque Buss zur 2:1-Führung ...

Alexander Happel (18.) hatte per Freistoß zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen. Wichtig für den weiteren Spielverlauf war der Ausgleich des TSV, der Sven Döring (44.) ebenfalls per Freistoß unmittelbar vor der Pause gelang.

Der gab Großen-Linden enormen Auftrieb für Durchgang zwei, die erste Führung besorgte Daniel Weber nach 56 Minuten. Nachdem Alexander Happel seinen zweiten Treffer zum 4:2 nachgelegt hatte, war die Partie praktisch entschieden. Nicolas Smajek (87.) stellte sogar noch den 5:2-Endstand her. Wegen doppelten Meckerns holte sich TSVler Döring noch gelb und gelb-rot ab und dürfte die Mannschaftskasse damit ein wenig gefüllt haben. „Aufgrund der zweiten Hälfte ein absoluter verdienter Sieg. Wir hatten spielerisch und konditionell deutlich mehr zuzusetzen“, so Großen-Lindens Sprecher Florian Weihrauch.

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/sg-altenburgeudorfschwabenrod-von-endspiel-keine-spur-2054608.html

 

 

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des TSV Großen-Linden e.V.

Unser Verein wird unterstützt von folgendem Premiumpartner:

MARCH-PUMPEN
.... ADVANCED SOLUTIONS IN LEAK-FREE PUMPTECHNOLOGY ....

X