Die Heimmannschaft erwischte einen Traumstart und ging nach nur 180 Sekunden durch David Scherer in Führung. Die TSV-Elf antwortete fulminant in der elften und 16. Minute mit jeweils einem Lattentreffer ...

Zudem kam der als Favorit angereiste TSV in der 41. Minute zu der Mutter aller Großchancen: Einem fälligen Foulelfmeter. Diese Möglichkeit ließ das Team von Coach Ralf Landgraf jedoch ungenutzt verstreichen.

Großen-Linden erhöhte in der zweiten Hälfte den Druck auf die Hausehhren noch einmal spürbar, was unter anderem an der Einwechslung des extrem agilen Sven Döring lag, der fortan an vielen Szenen beteiligt war. Die Erste des TSV musste sich aber bis zur 82. Minute gedulden, ehe Daniel Weber nach einem gelungenen Doppelpassspiel aus kurzer Distanz zum 1:1 vollstreckte.

Aufregung herrschte noch einmal drei Minuten später, als ein vermeintliches Foul an Tim Stöhr im Lindener Sechzehner vom Unparteiischen nicht geahndet wurde.

In Anlehnung an den Spieltagsbericht von FuPa.net (https://www.fupa.net/berichte/sg-altenburgeudorfschwabenrod-oebbeke-erloest-klein-linden-2043573.html)

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des TSV Großen-Linden e.V.

Unser Verein wird unterstützt von folgendem Premiumpartner:

MARCH-PUMPEN
.... ADVANCED SOLUTIONS IN LEAK-FREE PUMPTECHNOLOGY ....

X