Die Zweitvertretung von SG Utphe/Trais-H./Inh. hat den Start ins neue Fußballjahr nach acht Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:4-Niederlage gegen die Reserve  des TSV Großen-Linden verdaut werden.

Die Beobachter waren sich einig, dass SG Utphe/Trais-H./Inh. II als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Das 1:0 von TSV Großen-Linden II bejubelte Benjamin Hoefer (34.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Gastgeber, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm.

In der Halbzeitpause änderte Wadim Reimchen das Personal und wechselte neben Andreas Asmus auch sich selbst mit einem Doppelwechsel für Fritz Reitschmidt und Dennis Gurband ein. Konstantin Langensiepen ließ sich in der 61. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:0 für TSV Großen-Linden II. Die "Zweite" des TSV baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Florian Duckheim beförderte den Ball in der 69. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung von TSV auf 3:0. Lukas Krause gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer (88.), als er abgezockt in des Gegners Kasten einschob. Am Ende stand für den TSV gegen die Dreier-SG ein hochverdienter Sieg zu Buche.

Quelle: http://www.fussball.de/mgc.newsdetail/-/article-uuid/028ET00F5C000000VS5489B6VTQV2TED#!/